Dr. med. Thomas Rose, Dipl.-Med. Gabriela Rüger und Susanne Dierken
Gemeinschaftspraxis für Kinder- und Jugendmedizin
Schwerpunkte Neuropädiatrie - Entwicklungsstörungen
Kinder mit Entwicklungsstörungen, Behinderungen oder anderen neurologischen Erkrankungen bilden einen Schwerpunkt unserer Arbeit. Dazu gehören z. B. Kinder mit Fieberkrämpfen, Epilepsie, Kopfschmerzen, Migräne, Teilleistungsstörungen, ADS (siehe ADS).

Neben einer gründlichen kinderneurologischen Untersuchung werden EEG-Ableitungen und testpsychologische Verfahren in unserer Praxis durchgeführt.

Schuleignungstest
Sollten Zweifel bestehen, ob ein Kind eingeschult werden kann oder lieber noch ein Jahr warten sollte, kann es hinsichtlich seiner Schulreife testpsychologisch untersucht werden. Der Test schließt die Prüfung der allgemeinen Intelligenz, der sprachlichen Fähigkeiten, der Feinmotorik und der Aufmerksamkeit und Konzentration ein.
Dieser Test wird von den Krankenkassen nicht vergütet und muss als IGEL-Leistung privat bezahlt werden.


Psychosomatik
Körper und Seele sind untrennbar miteinander verbunden. Körperliche Beschwerden wie z.B. Bauchschmerzen, Essstörungen oder Kopfschmerzen können auch seelische Ursachen haben. Hier versuchen wir eine Klärung herbeizuführen und leiten ggf. eine Mitbehandlung im psychotherapeutischen Bereich ein.


Genetische Beratung
Sollte der Verdacht auf eine vererbbare Krankheit im Gebiet der Kinder- und Jugendmedizin bestehen, beraten wir über die diagnostischen Möglichkeiten, die Behandlung, den zu erwartenden Verlauf und die Auswirkungen auf andere Familienmitglieder. Dabei arbeiten wir eng mit Fachpraxen für Humangenetik zusammen.